Libertine Sadomasochismus-Initiative Wien - Libertine Vienna SM Special Interest Group

Veranstaltungen der Vergangenheit
im Raum Wien

Libertine Logo

Eine Auswahl an vergangene Feste, Feten, Ausstellungen, Vorträgen, Vernissagen, ... im Raum Wien, die einen Zusammenhang mit SM oder Fetisch haben. Diese Veranstaltungen wurden nicht von der LIBERTINE Wien organisiert.  Home
Vergangenheit

Themenabende
Feste
Initiativen+Gruppen
Andere
Events Wien
Kultur Wien+Ö
anderswo


2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, davor


666 - Torture Garden 2012

Der Welt größter und bekanntester Fetisch- und Burlesque-Club direkt aus London, exklusiv in Wien

8.12.2012, ab 21h

Location: Ost Klub, Schwindgasse 1, 1040 Wien (Schwarzenbergplatz)

666, Europas grösste Dark und Alternative Party, laden gemeinsam mit Torture Garden, der Welt grösstem Burlesque und Fetisch Club, zu einer einzigartigen Partynacht aus Alternative & Fetisch, aus 666 & Torture Garden, aus Gothic & Burlesque, aus Horror & Underground , Neo Swing, Burlesque, Dark Cabaret über Electro, Alternative, Industrial bis zu Mittelalter und Steampunk, aus Burlesque Performances, Live Music, Striptease, Pole Dancing, Magic Horror Visuals, Bilderausstellung uvm... auf 3 Floors und 2 Bühnen ein!

Einlass ab 18 Jahren,
Dresscode: Goth, Extreme, Wildstyle, Fetish, 30er, 40er, Lingerie, Elegant, Alternative, Bodyart.

Web: www.from666hell.com



666 Torture Garden 2012

Der Welt größter und bekanntester Fetisch- und Burlesque-Club direkt aus London, erstmals exklusiv in Wien

16. 3. 2012, ab 21h

Location: Ost Klub, Schwindgasse 1, 1040 Wien (Schwarzenbergplatz)

666, Europas grösste Dark und Alternative Party, laden zum ersten Mal gemeinsam mit Torture Garden, der Welt grösstem Burlesque und Fetisch Club, zu einer einzigarten Partynacht aus Alternative & Fetisch, aus 666 & Torture Garden, aus Gothic & Burlesque, aus Horror & Underground , aus Neo Swing, Burlesque und Dark Cabaret, aus Electro, EBM, Industrial, aus Mittelalter und Steampunk, aus Burlesque Performances, Live Music, Striptease, Pole Dancing, Magic Horror Visuals, Bilderausstellung uvm...auf 3 Floors und 2 Bühnen ein!

Einlass ab 18 Jahren, Dresscode!

Karten: Vorverkauf und Abendkassa: € 14,-

Web: www.from666hell.com


2010


SUGAR:CANE

Für alle zwischen 18 und Ende 39.

Samstag, 6.11.2010, ab 21h

Dresscode: Latex, Lack, Leder, Fantasy Fetish, Gothic, Mittelalter, Kinky, Sexy Extravagant. (keine Jeans oder Turnschuhe)
Mitzubringen sind gute Laune und, wer möchte, Spielzeug

Selbstkostenbeitrag: 3,50€. Anmeldung erforderlich, Ort auf Anfrage.

Kontakt: sugar.cane@gmx.at

Web: SUGAR:CANE


2009


Fackelzug zum Welt AIDS Tag

Dienstag 1.12.2009 ab 18:00 Uhr

Auch heuer findet wieder der bereits traditionelle Fackelzug zum Welt Aids Tag statt.

Treffpunkt ab 18.00 Uhr beim Herbert-von-Karajan-Platz (Staatsoper), von wo es um 18.30 Uhr los geht. Um 19.30 Uhr trifft der Fackelzug in der Reformierten Stadtkirche (Dorotheergasse 16) ein, wo ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

Veranstaltet von Selbsthilfegruppe "PulsHIV" und dem Selbsthilfeverein "Positiver Dialog"



Fetish Mania 24

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

26. September 2009, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish Kinky, Uniform
Abendkassa: Paare € 26,-; Singlefrauen € 13,-; TVs € 13,-; Singlemänner € 55,-

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).

am 11. September 2009, im CLUB-LOSCH, 1150 Wien, Fünfhausgasse 1, ab 22:00 Uhr

Karten VVK 10,00 bei
Tiberius, 1070 Wien, Lindengasse 2
SMart Café, 1060 Wien, Köstlergasse 9
Schuh und Dessous, 1070 Wien, Burggasse 128
AK 12,00

Fetish Desscode.

Web: www.tiberius.at unter -> News -> Tiberius News

2008


Fackelzug zum Welt AIDS Tag

Montag 1.12.2008 ab 18:15 Uhr

Auch heuer findet wieder der bereits traditionelle Fackelzug zum Welt Aids Tag statt.

Treffpunkt ab 18.15 Uhr beim Herbert-von-Karajan-Platz (Staatsoper), von wo es um 18.45 Uhr los geht. Um 19.30 Uhr trifft der Fackelzug in der reformierten Stadtkirche (Dorotheergasse 16) ein, wo ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

Veranstaltet vom Verein H.I.V. (Hoffnung - Information - Vertrauen)

Kontaktperson: Wiltrut Stefanek
Tel: 0699 / 114 03 426
email: verein-h.i.v@chello.at


V e r d o r b e n ! - Julietta Barrientos und Leander Sukov in Wien

Geschichten und Gedichte über Abgründe und Höhenflüge, Ignoranten und Ignorierte, Alte und Verzweifelte, Boshaftigkeit und Weinerlichkeit. Keine Lesung. Kein Bühnenstück. Aber von zwei Rampensäuen so vorgetragen, dass es eine Freude ist.

Das Leben ist das Jammertal zwischen Geburt und ewigem Feierabend. Man muss das Beste daraus machen. Auch wenn es nicht immer gelingt. Geil soll es sein, aber meistens hängt es an einem herunter.

Die Künstler:
Leander Sukov ist Schriftsteller und steht schon seit Jahren erfolgreich in vielen Städten mit seinen Geschichten auf der Bühne.
Julietta Barrientos ist vor zwei Jahren dazugestossen. Sie ist Verlegerin, Sprecherin und die Betreiberin der famosen Kulturmaschinen. Ihre einmalige Stimme verleiht den Figuren von Leander Sukov einen ganz besonderen Charme.

Sie sind neugierig?

Dann schauen Sie sich die beiden doch auf youtube an.

Datum: 03. Oktober 2008, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Stadttheater Aeara, 1010, Gonzagagasse

Eintritt 8 Euro

Präsentiert von www.kulturmaschinen.de

Lack- und Leder-Nacht 2008

im Schloß Hunyadi

27. September 2008, ab 20:00

Kunstveranstaltung und rauschendes Fest. Gezeigt werden Lackbilder und Lederkunst, sowie eine Vielfalt an passenden Kunstwerken. Die Gäste werden selbst Teil der Ausstellung, indem sie ebenfalls in passendem, möglichst kreativem Outfit erscheinen. Ein umfassendes Rahmenprogramm rundet den Abend ab.

Alle Infos gibt es unter
www.lack-leder-nacht.at


Fetish Mania 20

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

27. September 2008, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish, Kinky, Uniform
Abendkassa: Paare € 26,-; Singlefrauen € 13,-; Singlemänner (keine Abendkassa! nur VVK im LeSwing) € 55,-

KEIN Kartenvorverauf!

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Fetisch Dekadenz Party 5

von Schuh und Dessous im Vienna City Beach Club

27. September 2008, ab 20:00

Mehr Info: www.schuhunddessous.com

Seid willkommen beim 2. Ball der geistigen Subkulturen dieser Stadt!

in Schloss Neugebäude
Freitag, 11. April 08, ab 20 Uhr
Otmar-Brix-Gasse 1, 1110 Wien

Karten:

Vorverkauf: EUR 15,-, Abendkarten: EUR 19,-
Karten über www.unterwelt.at

Welcome-Drink, Tovaritch-Bar, Cafe-Lounge, Unterwelt-Markt, Fackeltouren durch die Unterwelt, Fetisch-Modenschau, Unterwelt in Öl, Haircuts by ErIc, Casting vor Ort für den Film Der Vierte Mann (PCG-Produktionen),
Mitternachtseinlagen ...

Arnulf, das Schandmaul mit den Schandgesellen
Boris am Piano & Herbert am Saxophon
Music by Burning Heart & Blue Mani
Bondage by Ropert
DJs: Willi Wostrovsky & Manfred Fleischer
uvm.

Gewinnspiel:

Info:

2007


Pervs in paradise the extraordinary fetish-club: mixed

Jeweils am 2. Samstag im Monat im "lo:sch" : 15. Bezirk, Fünfhausgasse 1 ab 22:00
strict dresscode,
Vorverkauf (bei Tiberius): € 7,-, Abendkasse: € 10,-

Nach 9 Jahren im Jahre 2007 ausgelaufen. Vielen Dank an das Tiberius-Team für diesen wichtigen Event.


Eat Me Beat Me

Der monatliche SM-Sonntags-Brunch. Siehe Gruppen.

Nach 11 Jahren im Jahre 2007 ausgelaufen. Vielen Dank an die Veranstalter für diesen wichtigen Treffpunkt.


Erster Wiener Unterwelten-Ball 2007

Freitag, dem 13. April 07
Weberknecht, Lerchenfelder Gürtel 49, 1160 Wien

Seid willkommen beim Ball der geistigen Subkulturen dieser Stadt! Neben der Geldwäscherei, dem speziellen Schwarzmarkt vor Ort und so manchen außergewöhnlichen Gästen, die das Tageslicht eher scheuen, ist für "Unter"-Haltung gesorgt...
Angemeldet haben sich Familienclans des europaweit weitverzweigten Vampire-Netzwerkes, Verehrer anderer Institutionen wie der Libertine und die besten Blüten-Hersteller gen Osten und Westen, um jene Währung anbieten zu können, die an diesem Abend erforderlich sein wird: SCHWARZGELD.     

Das Programm:

19:00 Einlass
20:00 Eröffnung durch Univ. Lektor Dr. phil. Berthold Franz Urban Janecek, dem singenden Professer in Begleitung von Dr. jur. und diplomierter Pianistin Margit Sautner, mit Versen und Gesängen aus den vergangenen Jahrhunderten zum Thema Unterwelt.
22:00 Vorstellung der Jury, die nach Mitternacht die besten Kostüme prämieren wird. Versteigerung der einzelnen Sklaven- soweit vorhanden- durch unseren Sklavenhändler "Arnulf, das Schandmaul" an die Meistbietenden im Raume für die restliche Dauer des Balles. Ob nun zum Getränkeholen, als Tanzpartner in Handschellen, als mobile Sitzmöglichkeit aus Stuhlmangel oder wofür auch immer.
24:00 Mitternachtseinlagen, Kostümpreise, etc.
Open End

Vorverkauf: € 26,-   Ermässigt: € 22,-   Vergünstigter Vorverkauf für Libertine-Mitglieder: € 15.-

Mehr Info: Ball Homepage, www.unterwelt.at


Regenbogenball 2007

Am 27. Jänner 2007 lädt die HOSI Wien zum Ball der Bälle für alle Lesben, Schwule, TransGender und deren Freundinnen und Freunde im Parkhotel Schönbrunn (1030 Wien, Hietzinger Hauptstraße 10-14).

Der Ball steht unter dem Ehrenschutz der Nationalratspräsidentin Barbara Prammer der dritten Nationalratspräsidentin Eva Glawischnig-Pieszcek und des Bürgermeisters der Stadt Wien Michael Häupl.

Eröffnung: 21.00 Uhr (Einlass ab 19h30 Uhr)
Ende: 5.00 Uhr

Es spielen die Wiener Damenkapelle Johann Strauß und die Band A-Live.

Ballkarten: Vorverkauf an folgenden Stellen:
Buchhandlungen Frauenzimmer und Löwenherz, Alte Lampe, Café Berg, Café Standard, Café-Restaurant Willendorf, Conqueer, Felixx, Frauencafé, Tanzschule Stanek, Village und in allen Zweigstellen der Bank~Austria Creditanstalt, sowie über die Homepage der HOSI Wien.


>>>> Zu Bericht und Bildern >>>>

Life Ball 2007

Der Bürgermeister der Stadt Wien und Aids Life laden ein

Samstag, 26. Mai 2007

Eröffnung am Rathausplatz, Eintritt frei, Einlaß 19:30.

Lifeball im Wiener Rathaus, Eintrittskarten ab € 130.- (Style-Tickets € 75,-), Einlass 20:30, Phantasievolle Kostümierung.

Weitere Infos:
www.lifeball.org
www.stylebible.org

Das Team der Libertine Wien freut sich, durch das Organisieren der legendären "goldenen Kutsche" samt passendem Gespann (menschlicher) Ponies ihren Beitrag zu diesem Charity-Event der Superlative leisten zu dürfen. Die Kutsche wird u.a. Starsopranistin Natalie Dessay als passendes Fuhrwerk dienen und im Rahmen der Überreichung des Crystal of Hope zu einer würdigen Optik beitragen.
Dank an Aids Life für die Einladung und an das Wiener SMart Café für die finanzielle Unterstützung dieser Aktion.



2006


Midori in Wien

Seminare

MIDORI aka FETISH DIVA MIDORI kommt wieder nach Wien und hält zwei Seminare in englischer Sprache für die hiesige SM-Szene!

Midori ist vielen wohl durch ihr Buch The Seductive Art of Japanese Bondage bekannt. Bondage ist aber nicht das einzige Thema, das sie behandelt: Midori ist ausgebildete Psychologin und hält auf der ganzen Welt Seminare und Workshops zu allen Aspekten von BDSM.

Wichtig! Anmeldung und weitere Informationen (genaue Beginnzeit, Zahlungsmodalitäten) erteilt gerne Bianca.

Seminarthemen:

Make 'em Blush, Make 'em Squirm: Erotic Humiliation Play
Freitag, 20.10.2006, 20h, SMartCafé

Hands-On Body Harness & Masterful Rope Play: How to plot a great bondage scene
Samstag, 21.10.2006, 13h, SMartCafé


DIODATI im SMart Café

Lieder zwischen Lust und Leid

Samstag 9. September 2006
Beginn: 20:00 pünktlich
Ort: SMart Café, Köstlergasse 9, 1060 Wien

Bei diesem Konzert des Neo-Klassik/Gothic-Projektes Diodati treffen Klassik, Avantgarde, Lust und Schmerz aufeinander. Die Besucher erwartet dabei ein besonderes Schauspiel aus Musik, Erotik und Literatur. Klassische Klaviermusik, eigene Kompositionen, klassische Lyrik und eigene Texte stehen einer Liveperformance lustvoller Unterwerfung gegenüber und schaffen eine Vereinigung von Konzert, Lesung und Show - einen Abend für alle Sinne.

Vorspiel: Lena Turkowitsch - Trauerlieder (Klavier, Gesang)
Nachspiel (ab ca. 22:00): not the end. - music for dying, death and undead

Eintritt: 10 EUR (8 EUR ermäßigt für Libertine- oder Schlagartig!-Mitglieder)

Einlaß in die Kammer, in der Konzert stattfindet, wird zwischen 19:30 und 19:45 sein (Karten sind an der Abendkassa ab ca. 18:30 erhältlich). Aufgrund der bekannten begrenzten Platzsituation in der Kammer ist zu empfehlen rechtzeitig zum Einla&azlig; da zu sein, um sich einen Sitzplatz zu sichern (freie Platzwahl...)

Verbindliche Kartenreservierung ist per email möglich.

Web:
http://www.diodati.de sowie http://www.myspace.com/diodati
not.the.end - music for dying, death and undead


Midori in Wien

Seminare

MIDORI aka FETISH DIVA MIDORI kommt nach Wien und hält zwei Seminare in englischer Sprache für die hiesige SM-Szene!

Midori ist vielen wohl durch ihr Buch The Seductive Art of Japanese Bondage bekannt. Bondage ist aber nicht das einzige Thema, das sie behandelt: Midori ist ausgebildete Psychologin und hält auf der ganzen Welt Seminare und Workshops zu allen Aspekten von BDSM.

Wichtig! Anmeldung und weitere Informationen (genaue Beginnzeit, Zahlungsmodalitäten) erteilt gerne Adrienne (AT) aon.at.

Seminarthemen:

Predicament Bondage

Here's a class for fun-loving, wicked tops and for bottoms who enjoy a challenge. A predicament bondage creates a situation where the bottom is 'between a rock and a hard place.' Which ever direction the bottom moves has consequences, either physical or psychological. It can challenge your endurance, your pain threshold, or your pride.

The class will include several demos, and you may have an opportunity to volunteer for one. If you're a service bottom or an escape artist, you may get a new challenge!

Suggested class length: 2 hrs

Appropriate experience level: Some bondage experience preferred but not mandatory

Eroticizing Pain

Are you safewording too soon - and regretting it later? Do you hunger to experience the enticing territory that lies just beyond your limits?

Midori will show how to enter the erotic dimension of pain play. You may find that you can go places and achieve sensations you never thought possible. Whether you're a fledgling bottom trying to understand the appeal of pain, an experienced masochist wanting more, or a sadist who wants to take your partners further, this class is for you.

She'll work in some hands on exercises so come with your favorite play partner and play implements!

Suggested class length: 2 hrs

Appropriate experience level: No specific experience needed

Ort: SMart Café, 1060 Wien, Köstlerg. 9

Kosten: € 30,- pro Person.

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte und Anmeldung gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen), per email oder am LIBERTINE-Telefon.


G'schamster Diener

Wien - Stadt des Sadomasochismus
Ein literarischer Stadtrundgang mit Liedern

Dienstag, 14.02.2006 ab 20 Uhr, SMart Café

Gerald Grassl veranstaltet eine aktionistische Lesung

Um telefonische (+43/1/5857165) oder postalische Reservierung im SMartCafé wird gebeten.

2005


The Dark Goddess

Samstag, 10.12.2005 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Goddess

Nach langer Pause melden sich die Göttinnen zurück!
In gewohnt sinnlicher Atmosphäre und mit gewohnt düsteren Klängen von DJ +glaMiro+ (Eyesprung,...) und Marosi (Childer). Aphrodisierenden Drinks und Räucherungen uvm.
Musik: Old School Gothic, Dark Wave, Classics, Underground.
Dresscode: dark!
Eintritt: € 5,-


Fackelzug zum Welt AIDS Tag

Donnerstag 1.12.2005 ab 18:30 Uhr

Auch heuer findet wieder der bereits traditionelle Fackelzug zum Welt Aids Tag statt.

Treffpunkt ab 18.30 Uhr beim Herbert-von-Karajan-Platz (Staatsoper), von wo es um 19.00 Uhr los geht. Um 19.30 Uhr trifft der Fackelzug in der reformierten Stadtkirche (Dorotheergasse 16) ein, wo ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

Veranstaltet vom Verein H.I.V. (Hoffnung - Information - Vertrauen)

Kontaktperson: Wiltrut Stefanek
Tel: 0699 / 114 03 426
email: verein-h.i.v@chello.at


Forum Sexualität - Podiumsdiskussion

Was tun mit SexualstraftäterInnen?
Therapie - Wegsperren…

Termin: Di, 29. November 2005, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal der Bezirksvorstehung Mariahilf
1060 Wien, Amerlingstraße 11

Ausschreibungstext:
Die Anzahl der Sexualdelikte ist in den vergangenen Jahrzehnten sexueller Liberalisierung deutlich zurückgegangen. Erheblich gestiegen ist in dieser Zeit die gesellschaftliche Sensibilität für Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung. Dazu gehört - neben den Anliegen der Opfer - die Frage nach der richtigen Behandlung der TäterInnen: nach der richtigen therapeutischen Behandlung sexueller Störungen einerseits und der richtigen Behandlung der TäterInnen durch Polizei, Justiz und Strafvollzug andererseits.

Sollen TäterInnen therapiert oder weggesperrt werden, oder beides; und wenn ja: wie lange? Können SexualstraftäterInnen erfolgreich therapiert werden? Welche Therapien sind zielführend und ethisch vertretbar (Psychotherapie, medikamentöse Behandlung, chirurgische Eingriffe…)? Wie gefährlich sind SexualstraftäterInnen? Wie hoch ist die Rückfallrate? Wie und nach welchen Kriterien kann die Gefährlichkeit im Einzelfall beurteilt werden? Warum begeht jemand Sexualstraftaten? Wie wird mit SexualstraftäterInnen im Straf- und Massnahmenvollzug umgegangen und welche Auswirkung hat dieser Umgang auf die Rückfallgefahr und damit den Opferschutz? Wie sehen die gesetzlichen Regelungen in diesen Bereichen aus?

ExpertInnen gehen diesen Fragen nach und stellen sich der Diskussion.

Auf dem Podium diskutieren:

Begrüßung: Renate KAUFMANN, Bezirksvorsteherin Mariahilf
Moderation: Mag. Johannes WAHALA, Psychotherapeut, Sexualwissenschafter, Co-Vorsitzender der ÖGS

Kontakt und Informationen:
Österreichische Gesellschaft für Sexualforschung
DSA Elisabeth Cinatl, Generalsekretärin
Tel: +43/1/585 69 60
office@oegs·or·at

Web: http://diestandard.at/?url=/?id=2022982


TransX-Aktion zur Freigabe des Namensrechts

Die LIBERTINE Wien unterstützt die TransX-Aktion zur Freigabe des Namensrechts
Unterschriftenlisten liegen bei allen Veranstaltungen der LIBERTINE Wien auf.

Zitat (gekürzt):
»Namen können etwas über Menschen aussagen. Namen könnten Kraft bedeuten. Wer im ‚eigenen Namen‘ handelt, handelt mit Leib und Seele. Nur, wer kann das schon von sich behaupten? Gerade hierzulande, wo man nicht einmal das Recht hat, seinen ‚eigenen Namen‘ zu tragen?
Das Namensrecht ist zunächst einmal das Recht der Eltern, ihren Kindern einen Vornamen geben zu dürfen. Der Gesetzgeber schränkt dieses Recht im vermeintlichen Interesse der Unmündigen ein: Gebräuchlich sollte der Name sein, und dem Geschlecht entsprechend. Eine Mädchen darf Kunigunde, nicht aber Morgenstern oder David genannt werden.
Das Recht einen selbst gewählten Namen zu tragen gibt es nicht. Ganz anders als im anglikanischen Recht behält es sich hierzulande der Staat vor, die Namen zu kontrollieren. Wohl gibt es ein Namensänderungsgesetz (NÄG), das Vornamensänderungen insbesondere zur reibungslosen Austrofizierung von Zuwanderern ermöglicht. Eine Namensänderung ist aber zu versagen, wenn der beantragte Vorname ungebräuchlich ist oder „als erster Vorname nicht dem Geschlecht des Antragstellers entspricht“ (NÄG 1988, §3.7).
Um Missverständnisse zu vermeiden: Das „Geschlecht“ wird hier weder als biologisches noch als soziologisches Kriterium, ja schon gar nicht als Identifikationsgeschlecht verstanden, sondern nur als jener Eintrag, der Menschen laut ihrer Geburtsurkunde stigmatisiert.

Wir haben kein Recht zur Wahl unserer Vornamen.
Wir haben kein Recht auf unsere Namen, weil wir kein Recht zum Ausdruck unserer Geschlechtlichkeit haben. Sexismus wird staatlich garantiert.

TransX, die österreichische Vereinigung von TransGender-Personen kämpft seit Jahren um das Recht, dass jedeR, ungeachtet des Geschlechts, den Vornamen frei wählen darf. Es ist unzumutbar, dass Menschen, die unter ihrem eigenen Namen rechtlich anerkannt werden wollen, zu geschlechtsanpassenden Operationen gezwungen werden.

Freie Wahl der Vornamen für alle!«

Die Unterschriften wurden von TransX am 28.06.2005, zusammen mit der Petition zur freien Wahl des Vornamens, in Anwesenheit der zweiten Präsidentin des Nationalrates, Frau Mag. Barbara Prammer der Abg.z.NR Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) übergeben.

Informationen und Unterschriftenlisten: http://transx.transgender.at.


"So nich" - Kinky Comedy Lesung

Schlagartig präsentiert das neue Comedy-Programm von Apollonia und Armin.

AERA, Gonzagagasse 11, 1010 Wien

7. Oktober 2005, 20:00

Kartenvorverauf bei Libertine Wien, SMart Café, Tiberius, Schlagartig und Diarchy

Eintritt: € 9,- (Schlagartig-Mitglieder: € 8,-); VVK € 8,50 (Schlagartig-Mitglieder: € 7,50)

Web: www.aera.at


Fetish Mania 11

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

24. September 2005, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish, Kinky, Uniform
Eintritt: € 15,-; VVK € 13,-

Kartenvorverauf: SMart Café, Le Swing, Kino Labyrinth, Leather&More, Simon O, Schuhunddessous

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Sadomasochistische Verqueerungen

Podiumsdiskussion der ÖH (Bundesvertretung) zum Thema Sadomasochismus&Queer

Empfinden alle SadomasochistInnen Lust am Schmerz? Ist S/M ein „Auswuchs“ der Spaßgesellschaft? Dürfen es Frauen aus einer feministischen Perspektive betrachtet als lustvoll empfinden, geschlagen zu werden? Und welche Rolle spielt Gender bei all dem?

Anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre „Sex-Politiken“ veranstaltet die ÖH Bundesvertretung eine Podiumsdiskussion zum Thema Sadomasochismus.
Diskutiert werden Fragen rund um BDSM (Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism), gängige Vorurteile SadomasochistInnen betreffend und der Einfluss von Sex und Gender auf die Ausübung entsprechender Praktiken.

Wann?
Montag, 20.6.2005, 19:30 Uhr

Wo?
KünstlerInnenhauspassage beim KünstlerInnenhauskino, Karlsplatz, 1040 Wien

Am Podium:
Christina Göstel (Künstlerin)
Marcella Stecher (feministisch-queere Film-Wissenschaftlerin)
Flora Schanda (LesBiSM-Stammtisch „Böse Mädchen“)
Robert M. (Obmann der Libertine Wien)
Christoph (SMJG – die BDSM-Jugend)

Moderation:
Dominika Krejs (Frauenreferat der ÖH Bundesvertretung)

Danach DJ-Line mit Djane NiSt

Siehe auch: Ausschreibung auf der OeH-Seite.


Forum Sexualität - Podiumsdiskussion

Transgender - Ausbruch aus Geschlechtergrenzen oder Krankheit?

Termin: Di, 31. Mai 2005, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal der Bezirksvorstehung Mariahilf
1060 Wien, Amerlingstraße 11

Aus dem Ausschreibungstext:

In der Klassifikation psychischer Störungen der WHO (ICD-10) wird der Wunsch, als Angehörige/r des anderen Geschlechts zu leben und anerkannt zu werden, als „Störung der Geschlechtsidentität“ und somit als "Persönlichkeits- und Verhaltensstörung" bezeichnet.
…ExpertInnen gehen diesen Fragen und den Anliegen TransGender- Organisiationen nach und laden zu einer breiten Diskussion ein.

Auf dem Podium diskutieren:

Moderation: Mag. Johannes WAHALA, Psychotherapeut, Sexualwissenschafter, Co-Vorsitzender der ÖGS

Kontakt und Informationen:
Österreichische Gesellschaft für Sexualforschung
DSA Elisabeth Cinatl, Generalsekretärin
Tel: +43/1/585 69 60
office@oegs·or·at


Life Ball 2005

Der Bürgermeister der Stadt Wien und Aids Life laden ein

Samstag, 21. Mai 2005

Eröffnung am Rathausplatz, Eintritt frei, Einlaß 19:30.
Appearance by Sir Elton John, Fashion Show by Gianni Versace.

Lifeball im Wiener Rathaus, Eintrittskarten € 130.- (Style-Tickets € 75,-), Einlass 20:30, Phantasievolle Kostümierung.

Weitere Infos: www.lifeball.org
www.stylebible.org

Karten gibt es noch bei:
Life-Ball Warm-Up im Heaven/U4 5. Mai 2005. Verkauf von 100 Life-Ball Karten.
OneTwoSold vom 2. - 17. Mai 2005. Versteigerung von 100 Life-Ball Karten.


Life Ball Red Ribbon

Im Vorfeld zum Life Ball 2005 wurde am 26. April 2005 ein gro&azlig;es Red Ribbon auf der Pestsäle am Graben in Wien angebracht um auf die Ausgrenzung HIV-positiver und AIDS-kranker Menschen aufmerksam zu machen.

Am 21. Mai 2005 wird um 18.30 Uhr das Red Ribbon von der Pestsäule abgenommen und mit einer Parade zum Rathausplatz überstellt.
Die Route führt vom Graben über den Kohlmarkt, durch die Hofburg, über die Ringstraße bis zum Rathausplatz – mit Gästen des Life Balls und mit all jenen, die sich anschließen möchten. Die Parade trifft pünktlich zum Einlass um 19.30 am Rathausplatz ein.

Weitere Infos: http://www.lifeball.org/lifeball/show_content.php?sid=118


Forum Sexualität - Podiumsdiskussion

Pornografie - Die Last des Gesetzes auf der Lust am Bild

Termin: Di, 26. April 2005, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal der Bezirksvorstehung Mariahilf
1060 Wien, Amerlingstraße 11

Aus dem Ausschreibungstext:
Die Lust an der (expliziten) Darstellung des Sexuellen ist so alt wie die Menschheit selbst. Ebenso alt sind die Bestrebungen, diese Lust am Visuellen zu bekämpfen. Und dieser Kampf erreichte im Vorjahr einen neuerlichen Höhepunkt, als die Bestimmungen gegen die Kinderpornografie auf die Darstellung legaler Kontakte mündiger StaatsbürgerInnen ausgedehnt wurden.

Neben diesen neuen drakonischen Vorschriften im Strafgesetzbuch steht jedoch nach wie vor auch das Pornografiegesetz in Geltung. Dieses Gesetz „über die Bekämpfung unzüchtiger Veröffentlichungen und den Schutz der Jugend gegen sittliche Gefährdung“ aus dem Jahre 1950 zielt ganz generell auf „unzüchtige Gegenstände“, „unzüchtige Druckwerke“, „unzüchtige Laufbilder“ und dergleichen, ohne auch nur in Ansätzen festzulegen, was unter „unzüchtig“ zu verstehen ist.

Gibt es einen Ausweg aus dieser Mixtur aus absurden neuen und verzopften alten Regelungen? Wenn ja, wann kann er realisiert werden und wohin soll er uns führen? Ist Pornografie zu bekämpfen? Hat Pornografie einen positiven Wert? Wie kann ein moderner, rationaler und unverkrampfter gesellschaftlicher Umgang mit Pornografie aussehen?

ExpertInnen gehen diesen Fragen nach und stellen sich der Diskussion.

Auf dem Podium diskutieren:

Moderation: Mag. Johannes WAHALA, Psychotherapeut, Sexualwissenschafter, Co-Vorsitzender der ÖGS

Kontakt und Informationen:
Österreichische Gesellschaft für Sexualforschung
DSA Elisabeth Cinatl, Generalsekretärin
Tel: +43/1/585 69 60
office@oegs·or·at

Web: http://diestandard.at/?url=/?id=2022982


The Dark Goddess

Samstag, 23.04.2005 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Goddess

Nach langer Pause melden sich die Göttinnen zurück!
Passend zur Walpurgisnacht, in gewohnt sinnlicher Atmosphäre und mit gewohnt düsteren Klängen von DJ +glaMiro+ (Eyesprung,...) und Marosi (Childer). Aphrodisierenden Drinks und Räucherungen uvm.
Musik: Old School Gothic, Dark Wave, Classics, Underground.
Dresscode: dark!
Eintritt: € 5,-


Fetish Mania 10

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

23. April 2005, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish, Kinky, Uniform
Eintritt: € 15,-; VVK € 13,-

Kartenvorverauf: SMart Café, Le Swing, Kino Labyrinth, Leather&More

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Regenbogenball 2005

Am 29. Jänner 2004 lädt die Hosi Wien zum Ball der Bälle für alle Lesben, Schwule, TransGender und deren Freundinnen und Freunde im Parkhotel Schönbrunn (1030 Wien, Hietzinger Hauptstraße 10-14).

Der Ball steht unter dem Ehrenschutz des Bürgermeisters der Stadt Wien.

Eröffnung: 21.30 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)
Ende: 5.00 Uhr

Es spielen die Wiener Damenkapelle Johann Strauß und die Band A-Live.

Ballkarten: Vorverkauf an folgenden Stellen:
Buchhandlung Löwenherz, Café Berg, Café Standard, Café Willendorf, Ex Equo, Felixx, Frauencafé, Ginas Weibar, Tiberius, Tanzschule Stanek und hier über die Homepage der Hosi Wien, sowie in allen Zweigstellen der Bank~Austria Creditanstalt.

Achtung: Die Veranstalter suchen noch dringend begeisterte TänzerInnen, die gratis zum Ball wollen und dafür gerne bei der Eröffnung mittanzen wollen. Die Proben finden an folgenden Sonntagnachmittagen in der Tanzsschule Stanek, Wien 1, Grashofgasse 1a, statt: 9. Jänner, 16. Jänner und 23. Jänner von 13.30 Uhr bis ca. 15 Uhr. Infos: ball@hosiwien.at


2004


Horny hell-o-wien with dj's

The party at Halloween in Vienna
fetish outfit prefered!

[lo:sch] Fünfhausgasse 1, 1150 Wien

So. 31. Oktober 2004, 22:00 h

Eintritt: € 9,50 / 6,50 LMC- & ECMC-Mitglieder

Web: hell-o-wien im [lo:sch]


Fetish Mania 8

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

30. Oktober 2004, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish, Kinky, Uniform
Eintritt: € 15,-; VVK € 13,-

Kartenvorverauf: SMart Café, Le Swing, Kino Labyrinth, Leather&More, Rubber4You

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Prima Nocte - Fest der Spielleute

SM+Mittelalter - Veranstaltet von Prima Nocte

Für jeden Gast ein Begrüßungstrunk
Musik: Bocksbein & Ziegenbart sowie Arnulf das Schandmaul
Schaukämpfe: Prima Nocte
Tanz: Midgard

Termin: Sa, 30. Oktober 2004, ab 20 Uhr
Ort: SMart Café, 1060 Wien, Köstlergasse 9
Kartenvorverkauf: € 10,-

Kontakt: Tel: 01-925 93 17
prima.nocte@chello.at

Web: www.primanocte.at


Queer Days

08.07. - 10.07.2004

Ort:
Heldenplatz, 1010 Wien
Public Netbase, Burggasse 21, 1070 Wien

Zitat:
Homophobie, Sexismus und Transphobie haben ihre gemeinsame Wurzel in einem (Gedanken)System, das auf hierarchisch geordneten Festschreibungen basiert. Junge liebt Mädchen, Frau begehrt Mann, das eine bist du, das andere willst du - wer nicht sein will, was er soll, welche nicht wollen will, wie sie muss, ist sonderbar, verrückt, queer. Drei Tage lang zeigen wir, dass nichts so sein muss, wie es "ist", dass keine noch so sichere Sicherheit hält, was sie verspricht...

Web:
Queer Days
Programm - Queer Days


The Dark Goddess

Samstag, 19.06.2004 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Goddess

The Dark Goddess feiern Sommersonnwende! Ein Mittsommernachtestraum voll dunkler Sinnlichkeit!
Aphrodisierenden Drinks und Räucherungen uvm.
Musik: Old School Gothic (Dance or Die, Temple of Love, ...), +glaMiro+ (Eyesprung, Walaskialf,...), Marosi (Childer).
Dresscode: dark!
Eintritt: € 5,-


Talk im Turm: Konfrontationen I - was ist denn schon NORMAL?

Donnerstag, 17.06.

Die kürzlich erschienene CD von Anna Varny, einem Star der Gothic-Szene regt zum Nachdenken an.

Es diskutieren zum Thema: Wahnsinn - Kunst - Normalität Psychiatrie und Geselschaft
ein Satanologe, ein Psychotherapeut, ein Künstler, ein Schriftsteller und ein Theologe.
19.30 Uhr Multimedia-Präsentation, anschließend Diskussion

Einlaß: 18.30
Beginn: 19.30
Eintritt: 5€

Ort:
pathologisch-anatomisches Bundesmuseum
Spitalgasse 2 / Van-Swieten-Gasse, 13. HOF-Uni Campus, 1090 Wien

web: http://www.pathomus.or.at/termine.htm
email: pat@via.at
Telefon: 01 / 4068672


The Dark Goddess

Samstag 17.04.2004 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Goddess

Diesmal wollen wir in Vorfreude auf die Walpurgisnacht mit euch wieder eine Nacht voll düsterer Mystik und Erotik feiern!
Wie gewohnt empfangen wir euch mit aphrodisierenden Drinks und Räucherungen und es wird natürlich auch wieder selbstgebrauten Damianawein geben.
Für die dunklen Klänge zum passenden Ambiente sorgen diesmal DJ Cue (Eyesprung, U96,...) und Mani (U96, Schwarzer Reigen,...).
Dresscode: dark!
Eintritt: € 5,-


Medieval Ostara

Mittelalterliches Frühlingsfest Heidnisches Ostara-Ritual
Kartenorakel im Mittelalterzelt
Flohmarkt
History-Larp & Phantasy

Termin: Sa, 20. März 2004 ab 20 Uhr
Ort: SMart Café, 1060, Köstlergasse 9
Eintritt: 10 € pro Person (7 € für Gewandete)


Häf'nZeit

Termin: Sa, 20. März 2004
Ort: "Weberknecht"
Lerchenfelder Gürtel 49, 1060 Wien
Einla&azlig;: ab 21 Uhr

Aus der Aussendung von Schlagartig!:
«Kommt, Ihr Gefängniswärterinnen und Sträflinge, Ihr Inquisitoren und Hexen, Ihr guten und bösen Bullen, Ihr Galeerensklaven und Aufseher!

Kleidung bitte dem Anlaß entsprechend, aber auch Gäste im LLL-Outfit sind willkommen!»

Kartenvorverkauf bei:
Veranstaltungen von Schlagartig!
SMart Café, Köstlergasse 9, 1060 Wien
Tiberius, Lindengasse 2, 1070 Wien
Leather & More, Große Schiffgasse 16, 1020 Wien
Vorverkauf: € 30,- (Schlagartig!-Mitglieder: € 25,-)
Abendkasse: € 34,- (Schlagartig!-Mitglieder: € 29,-)


4. SMart Forums- & Chattertreffen

Termin: 13.3.2004, 20:00, freier Eintritt, kein Dresscode.
Ort: SMart Café
Es gibt ein Gewinnspiel mit Verlosung um Mitternacht mit vielen interessanten Preisen:

2x 50 EUR Gutscheine von L.A.M - Leather and More
2x 30 EUR Gutscheine von DIARCHY
5x 20 EUR Gutscheine von SCHUH & DESSOUS
1x 60 EUR Gutschein sowie 1x 40 EUR Gutschein von SIMON O.
2x 30 EUR Gutschein PIN UP TATTOO Studio
1x Manstore Herren T-Shirt sowie 1x Manstore Herrenhemd sponsored by TIBERIUS
3x Hut der Herrin Gutscheine einzulösen im SMart Café
3x Cocktail Gutscheine einzulösen im SMart Café
1x Flasche Sekt einzulösen im SMart Café
1x 2 Stunden Gutschein für die Benützung der SMart Kammer einzulösen im SMart Café
1x Kosmetiktermin powered by Karin - Visagistin
1x Fetischbild von Jack
6x Durex Devil's Love Packungen

Auf Euer Kommen freut sich das SMart Forum Team.


Diskussionsabend

„SM in der Kunst - Chance oder Missbrauch?“

Termin: Di, 9. März 2004, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: freizone (Wintergarten),
Prater 5, 1020 Wien (Lageplan freizone)

Aus der Aussendung von Schlagartig!:
«Wir alle werden im Alltag mit dem Thema SM konfrontiert: in der Kunst, in der Werbung, in der Presse - oftmals unterschwellig, manchmal ganz offensichtlich.

So war die Ausstellung „Phantom der Lust. Visionen des Masochismus in der Kunst“ in der Neuen Galerie in Graz letztes Jahr ein phänomenaler Erfolg: In vier Monaten haben rund 50.000 Menschen die Ausstellung besucht. Werbung verwendet seit einigen Jahren verstärkt SM- und Fetisch-Motive in Werbespots, Anzeigen und Plakaten - egal ob für Schuhe, Strümpfe und Autos, wo das Thema Fetisch noch irgendwie naheliegend ist, oder ob von Radiosendern, Skifirmen oder Telefonanbietern geworben wird. Fernsehsender und auch die Presse versuchen häufig mit mehr oder weniger seriösen Berichten Quote zu machen.

Kunst und Sadomasochismus - wie schaffen wir weitere Wege zum Miteinander?

Eine Podiumsdiskussion als Impuls für den Dialog zwischen SM und Kunst.»

Auf dem Podium diskutieren:

Moderation: Barbara van Melle


The Dark Goddess

Samstag 14.02.2004 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Goddess

Feiert mit Kinga+Morrighan eine Valentinsnacht der anderen Art voll Mystik und Erotik.
Aphrodisierende Drinks, Räucherungen, ...
Performance Shows
Musik: Ethno, Gothic, Medivial and more
Dresscode: dark!
Eintritt: € 5,-


Regenbogenball 2004

Am 31. Jänner 2004 lädt die Hosi Wien zum Ball der Bälle für alle Lesben, Schwule, TransGender und deren Freundinnen und Freunde im Parkhotel Schönbrunn (1030 Wien, Hietzinger Hauptstraße 10-14).

Der Ball steht unter dem Ehrenschutz des Bürgermeisters der Stadt Wien.

Eröffnung: 21.30 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)
Ende: 5.00 Uhr

Es spielen die Wiener Damenkapelle Johann Strauß und die Band A-Live.

Ballkarten: Vorverkauf ab 1. November an folgenden Stellen:
Orlando, Café Berg, Café Willendorf, Ginas Weibar,
Frauencafé, Tiberius, Löwenherz, Tanzschule Stanek,
per E-Mail unter
ball@hosiwien.at
sowie in allen Zweigstellen der Bank Austria~Creditanstalt.

Achtung: Es werden Menschen gesucht, die Freude am Tanzen haben und die als Tänzerinnen und Tänzer im Eröffnungskomitee mitwirken wollen. Für die Leitung konnte wieder Tanzmeister Wolfgang Stanek gewonnen werden, der mit euch diesmal eine neu gestaltete Choreographie erarbeiten möchte.
Habt Ihr Lust zu tanzen und den Ball mit zu eröffnen, dann schreibt uns doch bitte!

Anmeldung für Tänzerinnen und Tänzer bitte per E-Mail unter: karl.kreipel@hosiwien.at Betreff: "Anmeldung Balleröffnung" bitte Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben. Wer kein E-Mail hat, kann Karl natürlich auch anrufen: +43 (0)699 210 96044.


2003


Buchpräsentation

Donnerstag 11.12.2003 ab 20 Uhr, in der Galerie Abendstern

Alexander Weiss: "Beschloss eines morgens ein Hund zu werden"
Ein Poesiealbum für la Contessa
&
Gerald Grassl: Sadopoetische Lieder

Herausgeber: Libertine Wien
Edition Unter Druck

Ort:
Galerie Abendstern
Seisgasse 2, 1040 wien

Web: Galerie Abendstern


Fackelzug zum Welt AIDS Tag

Montag 1.12.2003 ab 18:30 Uhr

Veranstaltet vom Verein H.I.V. (Hoffnung - Information - Vertrauen)

Treffpunkt ist der Herbert Karajan Platz neben der Staatsoper.
Um 19h ist Abmarsch zur Michaelakirche

Kontaktperson: Wiltrut Stefanek
Tel: 0699 / 114 03 426
email: verein-h.i.v@chello.at


The Dark Goddess

Freitag 28.11.2003 ab 20 Uhr, SMart Café

The Dark Godess

Feiert mit Kinga+Sassa eine Nacht voll Mystik und Erotik
Aphrodisierende Drinks, Räucherungen, ...
Performance Shows
Musik: Ethno, Gothic, Medivial and more
Dresscode: Your darkest secret
Eintritt: € 5,-


Fête de Roissy im SMart Café

Die Herrschaft von ROISSY gibt sich die Ehre zu einem Ereignis der besondern Art zu laden:

Fête de ROISSY

Geladen sind ausschließlich dominante Herrn mit ihren demütigen Damen

Wir bitten in eleganter Abendkleidung, oder zu diesem Anlaß passend gekleidet, zu erscheinen

Es ist möglich, daß Herren ihre Sklavinnen zum Servieren von Speis und Trank zur Verfügung stellen

22 November 2003, SMart Café

Einlaß wird von 21 Uhr bis 23 Uhr gewährt

Unkostenbeitrag: 10 Euro, Buffet inkludiert

Kartenvorverkauf im SMart Café, über die Libertine.

Karten ausschließlich im Vorverkauf, keine Abendkasse.

Frühstück am nächsten Vormittag, Details auf Anfrage.


Fetish Mania 5

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

22. November 2003, ab 22:00

Dresscode: Rubber, Latex, Leather, Bizarre, Fetish, Kinky, Uniform
Eintritt: € 15.-

Kartenvorverauf: SMart Café, Le Swing, Kino Labirynth, Leather&More, Rubber4You

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Dark Pleasures

Freitag 14.11. ab 21 Uhr, Megiddo

Dark/Fetish-Deko, Fetisch-Videos on Screen, Bizarrer Dancefloor, Free Welcome Drink, Absinth Cocktails, Garderobe, sowie die neuesten, spektakulären Gummi-Abenteuer von Rubber de Cat, fotografisch festgehalten von Harald A. Jahn, erwarten euch in gewohnt erotischem Ambiente!

Doors: 21.00 - 5.00
Musik: Gothic/Dark/Crossover Sounds by Rubber de Cat, Mani (Schwarzer Reigen) & Simon Moon (Resident Evil).
Dresscode: Fetish, Dark, Goth, PVC, Latex, Leather, Fantasy, Uniform, Wildstyle, Tattoo, ...
Eintritt: € 6,-

Mehr Info unter: http://www.megiddo.at


Aktion "320 Jahre danach"
320 Jahre TransGender-Hatz - 14. Juli 1683 - 14. Juli 2003

TransX bereitet für Juli 2003 Aktionen gegen die Repression der "Anderen" vor. Konkreter Anlass ist ein gut dokumentiertes, nun 320 Jahre zurückliegendes Ereignis:

14. Juli 1683

Es geschah am 14. Juli 1683, dem ersten Tag der Zweiten Wiener Türkenbelagerung. Die Stadt war eingekesselt, das Schottenkloster nahe der Stadtmauer stand in Flammen. Der Brand griff auf das Zeughaus am Hof, das Waffen- und Pulverlager, über. Die Bevölkerung geriet in Panik.

In der Nähe wurde ein etwa 17-Jähriger in Frauenkleidern aufgegriffen. Ihm und einen stadtbekannten Original, dem sogenannten Baron Zwifl, wurde - ohne jegliche Verdachtsmomente - unterstellt, für die Türken den Brand gelegt zu haben. Die beiden wurden von der Menge gelyncht. Die blutigen Leichen wurden zum Friedhof bei der Peterskirche geschleift, wo ihnen Fleischhauergesellen unter dem Jubel der Menge fachgerecht die Haut abzogen.

Seither

Nach wie vor fallen TransGender-Personen Gewalttaten zum Opfer. Nur wenige Fälle, wie jener des Brandon Teena, der 1993 in den USA gelyncht wurde, sind der Öffentlichkeit bekannt (Kinofilm: "Boys don't cry").

14. Juli 2003

320 Jahre sind genug. Am 14. Juli 2003 wollen wir daran erinnern. In Aktionen, Kundgebungen und einem Trauerzug.

Denn diese Geschichten sind auch in uns. Wir kennen die Gewaltbereitschaft gegen Transgender Personen. Sie kann sehr subtil sein. Sie kann trotzdem ersticken.

Aktionswoche 7. bis 14. Juli 2003

Montag, 7. 7. 2003, 20:00

Lynchjustiz an einem Wiener Cross-Dresser:
Vom 14. Juli 1683 bis heute

Historisches Referat von Gloria G..
Rosa-Lila-Villa, Clubraum 1. Stock. 1060 Wien, Linke Wienzeile 102


Donnerstag, 10. 7., 20:00:

Grüne Andersrum TransGender Kino
"Paris is burning"

Von 20 bis 21 Uhr gibts "Trans Xpritzte" für alle, ab 21 Uhr Kino, Eintritt frei
Cinemagic (ehemals Opernkino, nun auch klimatisiert), 1010 Wien, Friedrichstraße 4


Freitag, 11. 7. 2003, 22:00

Rosa Antifa Kino
"Venus Boyz"

2001 - die Odyssee im F2M-Raum.
Public Netbase, 1070 Wien, Burggasse 21. Eintritt frei

Samstag, 12. 7. 2003, 20:00

TransMission III
320 Jahre danach: Trans - Queer - Friends Party

Alle Geschlechter willkommen!
Impulse of Sound, 1060 Wien, Gumpendorferstrasse 2

Montag 14. 7. 2003, 19:00

Gendenkzug zum 320. Jahrestag der Ermordung einer TransGender-Person

Um würdevolle Teilnahme wird gebeten
Treffpunkt: 19:00, 1010 Wien, Mölkerbastei. Zug über den Hof zur Peterskirche.
Abschluss mit 'Bukatka' - Performance des Volxtheater - no border Lab's.

Die Libertine Wien freut sich, diese Aktion von TransX gemeinsam mit

"Die Grünen Andersrum", HOSI Wien, rainbow.online, rosa antifa, SOAL Sozialistische Alternative, transgender.at, Transgenderselbsthilfegruppe Graz, Transgender-Stammtisch Linz, TIS Transsexuelleninitiative Salzburg, VolXTheater noborderLAB, WUK Werkstätten- und Kulturhaus

unterstützen zu dürfen.

Mehr Info auf http://eva.transgender.at/X/1407.htm


Life Ball 2003

Der Bürgermeister der Stadt Wien und Aids Life laden ein

"Don't look back in anger, or forward in fear, but around in awareness."

Samstag, 24. Mai 2003

Eröffnung am Rathausplatz, Eintritt frei, Beginn 21:00.
Appearance by Sir Elton John, Fashion Show by Missoni.

Lifeball im Wiener Rathaus, Eintrittskarten € 90.-, Einlass 20:30, Phantasievolle Kostümierung.

Weitere Infos: www.lifeball.org

 


Lesbian SM playparty

im SMart Café

Sa. 17. Mai. 2002

Einlass 20 Uhr

all women and transgender are welcome!

weiter Info folgt.

ConSensual & safe!


Koninginnedag 2003

Fest in "Oranje", zum Geburtstag der holländischen Königin. Heuer steht der mittlerweile auch in Wien Tradition gewordene
koninginnedag 2003 unter dem Motto: "Was weiß die Königin über Dich?".

Der Stiefelknecht ist offen für Frauen und Männer, Lesben und Schwule, Heteras und Heteros. Und wer den Kostümpreis gewinnen will, liegt mit dem Thema "Ja, ik wil" wohl nicht ganz falsch...

30. April 2002
Beginn 21 Uhr
Der Stiefelknecht
1050 Wien, Wimmergasse 20/Eingang Stolberggasse

Web: koninginnedag.rainbow.or.at


bis ca. April 2003:
Regenbogenfrühstück - Das Frühstück des CSD Vienna

Einmal im Monat lädt CSD (Christopher Street Day) Vienna zum Plaudern und Frühstücken. Für alle, die sich der Regenbogen-LesBiSchwulTransgenderUndSoWeiter-Bewegung zugehörig fühlen oder mit solchen Leuten plaudern wollen. Zum Sehen und Gesehen-Werden. Und natürlich zum Frühstücken - köstlich und ausgiebig.

Jeden dritten Sonntag im Monat, 10:00-14:00 im Café Willendorf, 6, Linke Wienzeile 102.
(Das ist das Café im Erdgeschoß der Rosa Lila Villa.)

Ein köstliches all inclusive Buffet um €10,-- pro Person lockt zu einem munteren Start in den Tag.

Reservierungen unter: breakfast@pride.at oder 01 319 44 72-22.

Web: www.pride.at

 


Ab in den Keller - in Linz

Die dritte "Ab in den Keller" - organisiert von BDSM Linz - steigt am

08.03.2003, ab 20:00

Um genügend Platz bei stark steigender Spieleranzahl bieten zu können, werden die Katakomben für das nächste Mal um weitere 'Gewölbe' und neue Geräte erweitert.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Unkostenbeitrag: € 18.- / bei Zahlung ab 26.02.2003 € 22.-.

Da es sich um eine private Party handelt, können nur uns bekannte Personen und Personen mit Einladung uns bekannter Personen daran teilnehmen. Wir müssen uns aber die Ablehnung im Einzelfall vorbehalten.

Deine Anmeldung schicke ehest möglich an beisendeslicht@hotmail.com.
Folgende Informationen brauchen wir im Anmeldungsmail: Vorname (von jeder Person falls die Anmeldung für mehrere ist), ev.
Nickname, E-Mail Adresse und Telefonnummer (falls du willst), von wem du die Einladung erhalten hast falls wir uns noch nicht kennen).

Du erhältst dann ein Antwortmail mit den weiteren Informationen zur Party.

Bis bald

Das Team von BDSM Linz.


Dark Pleasures III

Zum dritten Male - DIE Wiener Fetish/Goth Party - Der etwas andere Event in Wien´s einzigartigster SM-Location - "Dark Pleasure" hosted by Ms. Rubber de Cat.

"Dark Pleasures III"
Sa., 18.1.2003
Club Labyrinth/Underground, 1100 Wien, Favoritenstr. 164

Ein verworrenes Labyrinth - verschlungene Wege - unentdeckte Gemächer - Darkrooms - Toys - Fetish/Gothic Videos - 500 m2 - Garderobe - Dancefloor - Dark - Fetish - Gothic - Sounds by DJ El Jonny (666,Megiddo) & DJ Mani (Schwarzer Reigen) -

The Whip Meets Your Dancing Shoes!!

Dresscode: Fetish, Latex,Leather,Goth,Dark, Wild, Uniform (no Nazi-Shit), Fantasy, TV,...

Sounds: Gothic, Dark Wave, Electronic, Alternative, Classix by DJ El Jonny (666), Mani (Schwarzer Reigen) & Cue (Eyesprung)

Doors: 22.00 - 5.00

Entry 8€

Infos : Mistress Rubber wwwde Cat : megiddo2@chello.at

Siehe www.rubber.at, www.megiddo.at.


Fetish Mania 2

Fetish Party - "The Night you never Forget"

Club Underground, 10., Favoritenstr. 164, Eingang Angeligasse
2 Bars, Dancefloor, Separees, Darkroom, Toys

25. Jänner 2003, ab 22:00

Dresscode: Gummi, Lack und Leder
Eintritt: € 15.-

Kartenvorverauf: SMart Café, Le Swing, Kino Labirynth, Leather&More, Rubber4You

Web: www.club-underground.at (Details zum Fest hier).


Regenbogenball 2003

Bereits zum sechsten Mal lädt der CSD-Wien am 1. Februar 2003 zum Ball der Bälle für alle Lesben, Schwule, TransGender und deren Freundinnen und Freunde im Parkhotel Schönbrunn (1030 Wien, Hietzinger Hauptstraße 10-14).

Der Ball steht unter dem Ehrenschutz des Bürgermeisters der Stadt Wien.

Die Ballnacht wird wie jedes Jahr mit dem traditionellen Einzug des Damen- und Herrenkomitees eröffnet. Die Wiener Damenkapelle Johann Strauß lädt mit klassischen Walzerklängen zum Tanz. Die Band A-Live wartet mit ihrem Programm an Standardtänzen auf. Ein weiterer Höhepunkt – der Mitternachtswalzer mit der Schweiß treibenden Publikums-Quadrille – wird wie immer vom Tanzmeister Wolfgang Stanek zelebriert, wobei er heuer mit einigen Überraschungen aufwarten wird. Durch die Nacht führt Viktor Gernot, der auch mit “his best friends” nach Mitternacht auftreten wird.

In einer Reihe von Nebenräumen werden weitere Attraktionen geboten, wie Hot and Spicy und Welcome im Wintergarten oder die Dixieland Friedrich-Band im Kaiser Salon, die Disco im Maria-Theresien-Salon

Dem Anlass entsprechend legen wir Wert auf Abendgarderobe.
Eine Vielzahl von wertvollen Preisen gibt es bei der alljährlichen Tombola zu gewinnen.

Achtung: Es fehlen noch Eröffnungspaare! Habt Ihr Lust zu tanzen und den Ball mit zu eröffnen, dann schreibt uns doch bitte!Nähere Auskünfte und die Termine der Tanzproben erfahrt Ihr bei Karl (karl@pride.at).

Eröffnung: 21.30 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)
Publikums-Quadrille: 24.00 Uhr
Viktor Gernot and his best friends: 0.30 Uhr
Tombola-Ziehung: 2.00 Uhr
Ende: 5.00 Uhr
Anschließend lädt das wiedereröffnete Restaurant Orlando (1060 Wien, Mollardgasse 3) zu einem gemütlichen Chill-out.

Ballkarten: Vorverkauf Euro 34,– (ermäßigt: Euro 26,–)
Abendkasse Euro 41,– (ermäßigt: Euro 31,–)
Kartenvorverkauf in folgenden Lokalen und Geschäften:
Bank Austria, Orlando, Café Berg, RosaLilaVilla, Ginas Weibar, Frauencafe, Tiberius, Löwenherz, Tanzschule Stanek,

Vorverkauf unter: CSD Wien, Kennwort Ball, Wasagasse 12/3/5, 1090 Wien
ball@pride.at oder Fax: 01/319 44 72-99
(schriftlicher VV nur mit Kreditkarte!)

Tischkarten: Galerie: Euro 20,–; Saal: Euro 11,–; Restaurant/Wintergarten: Euro 7,–

Details zum online-Kartenvorverkauf, Programm, Highlights etc. folgen in Kürze auf www.pride.at.

Kontakt: ball@pride.at

Top


2002


Koninginnedag 2002

Fest in "Oranje". Der Stiefelknecht ist offen für Frauen und Männer, Lesben und Schwule, Heteras und Heteros. Und wer den Kostümpreis gewinnen will, liegt mit dem Thema "Ja, ik wil" wohl nicht ganz falsch...

30. April 2002
Beginn 21 Uhr
Der Stiefelknecht
1050 Wien, Wimmergasse 20/Eingang Stolberggasse

Web: koninginnedag.rainbow.or.at

Regenbogenparade 2002

Die große Parade aller lesbischwultransgender-Leute, queer folk, SMler, fetishists und open-minded people, die an diesem Tag mit viel Aufsehen die Wiener Ringstraße "andersrum" benützen...

Heuer wird auch die österreichische SM-Szene ganz stark vertreten sein. Es ist uns gelungen, alle österreichischen SM-Gruppen zusammenzubringen, die auf Einladung des SMart Café auf dem "SMart Café"-Wagen vertreten sein werden:

Dank an das SMart Café!

Samstag, 29. Juni 2002
Ab ca. 15:00 auf der Wiener Ringstraße.
Treffen 14:00-14:30 im SMart-Café oder ab 15:00 beim Ringturm.
Schlußkundgebung ab 18:00 am Heldenplatz.
Danach Gratis-Buffet im SMart Café für alle TeilnehmerInnen, welche auf dem SMart Truck an der Regenbogenparade teilgenommen haben!

Kommt zahlreich! Kommt im Outfit! Helft mit! Tanzt! Feiert mit!

Web: www.pride.at

Regenbogenmarkt 2002

Straßenfest und Markt zur Regenbogenparade.
Dieser Markt in Kooperation mit dem Café Berg und der Buchhandlung Löwenherz wird am
27. und 28. Juni 2002 auf dem Gebiet der Wasagasse/Berggasse im 9. Bezirk in Wien stattfinden. Der Platz wird durch Gastronomie, Verkaufs- und Infoständen, Beratungsangeboten, FeuerschluckerInnen u.s.w. mit Farbe und Leben erfüllt werden.

Wir freuen uns auf diese beiden bunten Tage als quasi Einstimmung auf das große Fest am 29. Juni!
Übrigens: das CSD-Wien Büro (Wasagasse 12/3/5) hat zugleich „Tag der Offenen Tür“ - Näheres dann vor Ort.

Mea Culpa special: CSD - Regenbogenparade 2002 - warm-up

Es ist wieder soweit, rund um den Wiener CSD (Regenbogenparade) finden auch heuer wieder zahlreiche "Warm-Up´s" zugunsten des organisierenden Vereins (CSD-Wien) statt.

Auch PinkVoice stellt heuer seine Dienste diesem zur Verfügung und veranstaltet ein "Mea-Culpa" special - das neue FETISH-Event in Wien, das nun bereits zum 3. mal stattfindet: diesmal in der Vornacht des CSD´s.

In dieser Nacht ist nicht nur alles erlaubt sondern sollen auch die Outfits für sich sprechen, denn je besser und geiler die Besucher desto abgefahrener die Party. Auf 3 Fetish-Floors kannst Du wieder ausgelassen bis freizügig abfeiern, zur Musik von den DJ´s H&M sowie George abtanzen, in der LIBERTINE Chill-Zone einander kennen lernen oder sich Anregungen durch die div. Performances holen und in der Cruising-Area gleich vor Ort zur Sache kommen. All das ist möglich !! (bei Bedarf >> Spielzeug mitbringen).

Nächster Termin:

Fr., 28.6.2002, 22:00 (am Vorabend der Regenbogenparade).
im Monastery, 3, Landstr. Hauptstr. 38 (U3 Rochusmarkt)

email: Mea-Culpa@gmx.at

web: www.pinkvoice.rainbow.or.at

Und wie gesagt, die LIBERTINE betreibt auf diesem Fest die Chill-Zone - die ruhigere Zone zum Reden, Kennenlernen, Spielen. Also noch ein Grund zum Kommen!

Der Flyer vom letzten "Mea Culpa":

TransMission 2 - TransX-Fest

W ieder einmal ein großes TransX-Fest, diesmal im Rahmen des transgender.at-Community-Treffens

Samstag, 12.10.2002 ab 20 Uhr

im Kellerraum des "Celeste", Hamburgerstraße 18, 1050 Wien
(zur Klarstellung: es ist dies NICHT der Raum neben dem Celeste, sondern
der Keller unterm Celeste!)

Kein Eintritt (Spenden werden dankbar entgegengenommen!)
Getränke sind extra zu bezahlen

reichhaltiges Buffet!!!
Musik, Tanz oder geselliges Zusammensitzen
kein Dresscode, jede/r ist uns willkommen

Bring your friends!

Siehe auch www.transgender.at.

Lesbian SM playparty

im SMart Café

Fr. 25. Okt. 2002

Einlass 20 - 22 Uhr

Eintritt € 7.-

all 'women' are welcome!

Gebrauchsanweisung folgt oder liegt beim play auf.

ConSensual & safe!

 

PerVienne 2002 - the ultimate fetish event

Der "Opernball der Wiener Fetish-Szene", diesmal zum Anlaß "10 Jahre Tiberius"

16. Nov. 2002

Fetish-DJs, eine wahrlich erotisierende Tanzperformance und eine Fülle von Überraschungen versprechen, dass diese PerVienne 2002 eine unvergessliche Nacht wird.

Für eine kleine exklusive Gruppe wird es am Samstag abend, direkt vor der Party, auch ein Dinner der besonderen Art geben,

Für die nimmermüde Fetish Community gibt es nach der PerVienne 2002 ab vier Uhr morgens eine AfterHour im SMart Cafe (Köstlergasse 9, 1060 Wien).

Anlässlich der PerVienne 2002 wird auch die Premiere der Präsentation der eigenen TIBERIUS-Leather-Collection stattfinden. Mit dieser Männer- Collection bietet TIBERIUS Kreationen, die jedes Männerherz höher schlagen lässt - limitiert, edel und vorerst nur bei TIBERIUS erhältlich.

Tickets gibt es ab Ende September bei Tiberius und einer anzahl von ausgewählen Stores rund um den Globe geben.

ACHTUNG! Wer dabei sein will, sollte unbedingt den strikten Dress-Code beachten, es gilt: Leather, Rubber, Uniform, Fetish Sex Wear & CrossDressing.

Weitere Info bei Tiberius.

Ab in den Keller - in Linz

Die zwite "Ab in den Keller" - organisiert von BDSM Linz

Mai 2002

Um genügend Platz bei stark steigender Spieleranzahl bieten zu können, werden die Katakomben für das nächste Mal um weitere 'Gewölbe' und neue Geräte erweitert.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Unkostenbeitrag: € 18.- / bei Zahlung ab 26.02.2003 € 22.-.

Da es sich um eine private Party handelt, können nur uns bekannte Personen und Personen mit Einladung uns bekannter Personen daran teilnehmen. Wir müssen uns aber die Ablehnung im Einzelfall vorbehalten.

Deine Anmeldung schicke ehest möglich an beisendeslicht@hotmail.com.
Folgende Informationen brauchen wir im Anmeldungsmail: Vorname (von jeder Person falls die Anmeldung für mehrere ist), ev.
Nickname, E-Mail Adresse und Telefonnummer (falls du willst), von wem du die Einladung erhalten hast falls wir uns noch nicht kennen).

Du erhältst dann ein Antwortmail mit den weiteren Informationen zur Party.

Bis bald

Das Team von BDSM Linz.

- Gothic meets fetish meets SM...

Regelmäßige Feste, Raves, dance nights...

Web: www.bloodfeast.at.tt

Nächstes Event:

22.11.2002 Blood Feast Club Session im U4.

- the black dinner party

Gothic meets SM at the SMart Café. Come, dance and play!

Monatlich an jedem dritten Freitag des Monats im SMart Café.
September bis Dezember 2002

Gratis Buffet (so lange der Vorrat reicht). Absinth Cocktail & Caipirinha 50% off (bis 23:00).

Strict Dresscode: Latex, Lack, Leder, Metall, Gummi, Stahl, Transparent, Cyber-Punk, ...
otherwise make sure you wear black.

Es darf getanzt werden!

Extra Bonus für alle SMart Feast Gäste!!!
U4 Classics - Bloo Feast Member Entrance Card.
Verbilligter Eintritt ins U4 ab 24Uhr.

Eintritt: € 7.-
Beginn: 20:00.

Email: bloodnews@chello.at
Web: www.bloodfeast.at.tt

Top

2001 und davor


Femdome - Mistress Rubber de Cat's Fetischclub

Fr. 21.12.2001, ab 20:00

Mistress Rubber de Cat's Wiener Fetischclub "Femdome" feiert ein Comeback! Nach der legendären Nacht im März gibt's diesmal Gummi- Weihnachten mit Erotischer Performance, Bizarrem Dancefloor, Fetisch Gallery, Darkroom, Welcome Cocktails und jeder Menge Party-Action bis in den frühen Morgen!
Sounds: Dark, Goth, Wave, Noise, Alternative, More

Club Megiddo, A-1150 Wien, Ullmannstr. 12

Beginn: 20.00 , Eintritt 100 ATS(7,3 Euro)

Dresscode: Latex, Lack, Goth, Uniform, Leather, Wild,...

Infos: www.rubberdecat.com

Power, Pain & Pleasure Party (PPPP oder P4)

legendäre Fetish- und SM-Party in mehrstöckigem Gewölbekeller.|
Organisiert von Karin und Harald;
fand bis 2001 ca. vierteljährlich statt.
Auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

BIZZARRia

Essen im Fetisch-Outfit
An jedem zweiten Donnerstag im Monat
jeweils ab 20 Uhr in der Pizzeria "Torino", 1050 Wien, Hamburger Straße 16.

Findet leider nicht mehr statt.

Veranstaltungen des WUK

Weitere Infos WUK Homepage: http://www.wuk.at

Veranstaltungen im Metropol

Weitere Infos Metropol Homepage: http://www.wiener-metropol.at/

Top

Es war einmal:

 
Home Page
with Frames
Fehler gefunden? 
Bitte Mitteilung an
webmaster@libertine.at
Translate
Letztes Update: Jänner 2015
Blue Ribbon