Libertine Sadomasochismus-Initiative Wien - Libertine Vienna SM Special Interest Group

LIBERTINE Seminare

Libertine Logo

... veranstalten wir zur Vermittlung, Vertiefung oder Diskussion der verschiedensten Spezialthemen. Home
Termine 

Seminare
Work Spaces

Modalitäten, Länge, Preis, etc. richten sich nach dem Thema und dem/der Vortragenden. Persönliche Anmeldung erforderlich.

Seit Anfang 2011 bieten wir eine Online-Anmeldung hier auf der Website an. Die Links zur Buchung sind bei der Beschreibung der Seminare zu finden. Die Anmeldefrist endet im Allgemeinen 3 Tage vor dem Seminar. Die Seminare sind grundsätzlich im Voraus (bar oder per Überweisung auf das Libertine-Konto) zu bezahlen. Erst nach erfolgtem Zahlungseingang erfolgt die Bestätigung der Teilnahme per Email.

Anfragen am besten per Email.

Wer sich für Seminare interessiert, sollte sich auch die Libertine Work Spaces anschauen...


Termin-Übersicht

Termin Seminar-Titel Vortragende/r Bemerkungen
12.11.2017, 15:00 Bullwhip Andreas 1 Nachmittag

Weitere Seminare nach Bedarf und auf Anfrage.


Seminare und Workshops im Detail

Seminare in alphabetischer Reihenfolge:


Atemkontrolle

Atmen wird überbewertet

Dieses Seminar wird euch im wahrsten Sinne des Wortes den Atem verschlagen.

Es geht um Macht, um absolutes Vertrauen und vieles mehr, das die Faszination des Spiels mit der Atemluft ausmacht.

Ein Seminar hart am Rande von SSC - mit Praxisbezug.

Inhalt:

Darüber hinaus werden wir ein Umfeld schaffen in dem es möglich ist, unter Anleitung zu experimentieren und erste Erfahrungen zu sammeln.

Wer üben will, muss seinen Übungspartner bitte selbst mitbringen.

Seminarleitung: Michael
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Kosten: € 12,- pro Person (€ 15,- für Nichtmitglieder),  € 20,- pro Paar (€ 24,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Bondage für Anfänger - Grundlagen für lustvolles Tun mit Seilen

Seminarleitung: Ropert
Dauer: 2 Abende

Für Paare (Geschlecht egal)

Nächster Termin:

Ort:

Mitbringen: Interesse, gute Laune, eigene Seile falls vorhanden (nicht extra kaufen, Ropert spricht am ersten Abend über Seile).
Kleidung: Für Aktive egal, aber bitte nicht beengend;
Für Passive: Bequem, zweckmäßig & körpernah. Keine Röcke, keine Jeans. Vorschlag: Gymnastikanzug, -body, -hose, Leggings oder dgl.

Kosten: € 40,- pro Paar  (€ 45,- für Nichtmitglieder)* für beide Abende.

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) oder per Email.

Zurück zur Übersicht


Bullwhips - Praktikum

Einführung in das Spiel mit langen Peitschen

Bullwhip-Praktikum rund um das Arbeiten mit den ganz langen Single-Tails mit viel Praxis.
Wer bereits eine eigene Bullwhip besitzt kann diese gerne zum Workshop mitbringen!

Dieser Workshop ist eine Einführung in den Peitschensport und dient zum Erlernen der sicheren Peitschenführung.

Auf folgende Punkte wird eingegangen:

Der Workshop ist für Einzelpersonen gedacht, ein passiver Partner ist nicht erforderlich.
Als Schutzausrüstung vor den unvermeidbaren Selbsttreffern bzw. möglichen Gehörschäden empfehlen wir: Gehörschutzstöpsel, Hut mit breiter Krempe, Longsleeve/Jacke, Schutzbrille.

Workshop-Leitung: Andreas
Dauer: 1 Nachmittag

Nächster Termin:

Ort: Wien. Genauer Ort wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

Kosten: € 30,- pro Person (€ 35,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Beschränkte Teilnehmerzahl!
Weitere Auskünfte und Anmeldung gerne persönlich (bei den LIBERTINE-Veranstaltungen) oder per Email.

Zurück zur Übersicht


Die Psychologie des Dominierens

Dominanz im BDSM-Kontext kann man lernen!
Dominanz ist nichts anderes als ein psychologisches Spiel, das sich in bestimmten Regeln bewegt. Diese Regeln kann man erlernen und mit diesen Regeln kann man spielen.
Gerade das Spiel mit Dominanz und Unterwerfung bietet unzählige Möglichkeiten der Interpretation und ist eine riesige Spielwiese für unsere Gedanken und Sehnsüchte. Und nein, es muss nicht immer ein „Geschichte der O“-Setting sein und genau so wenig der „Wertlose-Sklaven-Wurm“. Dominanz und Unterwerfung kann auch ein liebevolles und ausgewogenes Miteinander zweier verantwortungsbewusster Menschen sein.

Bei den Basisgrundlagen Teil I geht es konkret um:

Seminarleitung: Stoffl und Lilith
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien, Beginnzeit: 17:00

Kosten: € 20,- pro Person (€ 25,- für Nichtmitglieder),  € 25,- pro Paar (€ 30,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) oder per Email.

Zurück zur Übersicht


Dominanz für Frauen* Neu!

Women only!

Lilith über die Seminarinhalte:

Mit diesem Seminar möchte ich Frauen* die Gelegenheit bieten, fernab von Klischees und gesellschaftlichen Normen, mit ihrer dominanten Seite in Kontakt zu treten. Ich möchte mit euch erarbeiten, was für euch Dominanz bedeutet, wie ihr sie leben und vor allem, welchen Lustgewinn ihr daraus für euch ziehen könnt.
Besonders möchte ich auf das Phänomen „Topping from the Bottom“ in D/s-Spielen eingehen. Wie entsteht Topping from the Bottom, was macht es mit mir und meiner Beziehung und wie kommt man da wieder heraus?
Ein weiter wichtiger Kernpunkt ist das Aufbrechen von klassischen Vorstellungen - „als Top habe ich ja so und so zu sein…“. Auch können die Vorstellung des Partners/ der Partnerin hohen Druck auslösen und zu enormer Verunsicherung führen.

Das Seminar richtet sich an Frauen, die gerade dabei sind, ihre Dominanz zu entfalten oder es zukünftig gerne tun möchten. Um eine offene Kommunikation zu ermöglichen und auch ohne partnerschaftlichen Druck an die Sache herangehen zu können, ersuche ich darum alleine ohne Partner zu kommen.

Seminarleitung: Lilith
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Galerie des Kulturzentrum Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Kosten: € 16,- pro Person (€ 18,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Druckpunkte

Basisworkshop

Die Welt der Druckpunkte ist groß. Man kann sie benutzen um bei seinem Partner Schmerzen zu erzeugen, man kann sie in der Selbstverteidigung einsetzen und man kann mit Druckpunkten die unterschiedlichsten erotischen Gefühle auslösen ... bis hin zum Orgasmus. Das Wissen um Druckpunkte und deren Einsatz ist überaus praktisch, wenn man den Koffer mit den Spielsachen zu Hause gelassen hat oder einfach mal in der Öffentlichkeit unbemerkt ein Spiel starten möchte. Die Wirkung der eigenen Hände ist dabei schier unbegrenzt.

Das Wissen um Druckpunkte und deren Einsatz ist überaus praktisch, wenn man den Koffer mit den Spielsachen zu Hause gelassen hat oder einfach mal in der Öffentlichkeit unbemerkt ein Spiel starten möchte. Die Wirkung der eigenen Hände ist dabei schier unbegrenzt. Darüber hinaus kann man den Einsatz von Druckpunkt-Techniken mit jeder anderen Spielweise (Seile, D/s, etc.) frei kombinieren.

Konkret beschäftigen wir uns mit ein bisschen Theorie und sehr viel Praxis. Wir lernen zahlreiche Druckpunkte zu finden und was man mit ihnen anstellen kann. Wir üben Anwendungsmöglichkeiten von zart bis hart, schmerzhaft, erotisch und kontrollierend. Der Aufbau des Workshops ist sehr flexibel und passt sich an die Vorkenntnisse und Fortschritte der Teilnehmer an.

Was benötigt wird: Einen Partner* mit dem* man üben kann! Bequeme Kleidung in der man sich wohl fühlt. Zu lange Fingernägel können störend sein.

Seminarleitung: Stoffl
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 22,- pro Paar (€ 26,- für Nichtmitglieder)*
Wir empfehlen dringend die paarweise Anmeldung!

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Druckpunkte

Advanced Techniques

Die Welt der Druckpunkte ist groß. Man kann sie benutzen um bei seinem Partner Schmerzen zu erzeugen, man kann sie in der Selbstverteidigung einsetzen und man kann mit Druckpunkten die unterschiedlichsten erotischen Gefühle auslösen ... bis hin zum Orgasmus. Das Wissen um Druckpunkte und deren Einsatz ist überaus praktisch, wenn man den Koffer mit den Spielsachen zu Hause gelassen hat oder einfach mal in der Öffentlichkeit unbemerkt ein Spiel starten möchte. Die Wirkung der eigenen Hände ist dabei schier unbegrenzt.

Das Wissen um Druckpunkte und deren Einsatz ist überaus praktisch, wenn man den Koffer mit den Spielsachen zu Hause gelassen hat oder einfach mal in der Öffentlichkeit unbemerkt ein Spiel starten möchte. Die Wirkung der eigenen Hände ist dabei schier unbegrenzt.

Der Workshop ist eine Fortsetzung von "Druckpunkte Basiskurs" und "Stimulation". Vorkenntnisse sind nicht unbedingt notwendig, jedoch von Vorteil. Bei Advanced Techniques beschäftigen wir uns näher damit, wie man seinen Partner mittels Druckpunkten kontrollieren, in die "richtige Position" bringen und seine Gefühle steuern kann. Es geht hier weniger darum, die richtigen Punkte zu finden sondern darum, was man alles mit ihnen anstellen kann, wenn man sie gefunden hat. Ein paar Auszüge aus dem Programm: Mehrere Druckpunkte gleichzeitig stimulieren, Techniken um ohne Kraft die Intensität zu steigern, Druckpunkt-Bahnen finden und nützen, Druckpunkte umprogrammieren, uvm.

Ein paarweise Anmeldung ist Voraussetzung und unbedingt notwendig, da der Workshop großteils aus Partnerübungen besteht und diese doch recht nahe gehen können.

Was benötigt wird: Einen Partner* mit dem* man üben kann! Bequeme Kleidung in der man sich wohl fühlt. Zu lange Fingernägel können störend sein.

Seminarleitung: Stoffl
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 22,- pro Paar (€ 26,- für Nichtmitglieder)*
Wir empfehlen dringend die paarweise Anmeldung!

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Flag - von zärtlich bis hart

Speziell für Menschen ohne oder mit wenig Vorkenntnissen

Flag ist eine der wohl am meisten ausgeübten (und gewünschten) Facetten von SM. In diesem Seminar soll es neben Grundlagen, Sicherheit, Technik und "Gerätekunde" vor allem um die verschiedenen Kicks und die große Bandbreite zwischen zart und hart gehen.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Seminarleitung: Sven
Dauer: 1 Abend
Für Paare (Geschlecht egal). Einzelpersonen auf Anfrage - wer üben will, muß sich eine Person zum &Uml;ben selbst mitbringen.

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien.

Mitbringen: Eigene Schlaginstrumente nach Belieben, ggf. Decke und/oder Seil

Kosten: € 15,- pro Person (€ 18,- für Nichtmitglieder),  € 22,- pro Paar (€ 25,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) oder per Email.

Zurück zur Übersicht


Hängebondage ohne Rezept

Ein vorsichtiger und intuitiver Zugang

by Ropert

Mit den ersten Bondage-Erfahrungen kommt dann oft irgendwann die Frage auf:
„Und wie komme ich jetzt zum (sicheren) Hängen?“.

Dieses Seminar wird Euch kein konkretes Rezept und keine konkrete Technik dazu vermitteln.
Stattdessen zeigen und üben wir Grundlagen, Vorübungen und Schritt-für-Schritt-Zugänge zum Hängen, mit denen ihr euch selbst die notwendige Intuition, die notwendige Technik und das notwendige Urteilsvermögen für diese spannende Spielart zusammen mit euren Partnern erarbeiten könnt.
Ein Bondage-Seminar mit wenig Technik-, dafür umsomehr Verständnis-Training also.
Geeignet für alle mit etwas bis viel Bondage-Erfahrung (egal aus welcher Bondage-Schule), die mit ihren Seilkünsten hoch hinaus wollen.

Dauer: 3-4 Stunden

Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Flogger Masterclass

Der Flogger ist das wahrscheinlich vielseitigste und auch bekannteste Werkzeug im BDSM-Bereich. Leider ist er auch jenes Werkzeug, das meistens stark unterschätzt wird. Nur wenige nutzen das volle Potential eines Floggers, sondern begnügen sich mit Einzelschlägen. Dabei ermöglicht gerade ein Flogger eine sehr dynamische und flexible Handhabung, die je nach Situation beliebig angepasst werden kann. In diesem Workshop geht es zur Abwechslung nicht primär um den Partner der geschlagen wird, sondern um den Spaß und die Varietät des Tops. Der Nutzen für den Partner ergibt sich dann ganz von Selbst. Wir arbeiten an Stand, Balance, Körperarbeit, Handhaltung und natürlich an diversen Techniken, die den Schlag selbst betreffen. Vorhand, Rückhand, Reverse, Switch, 8er Schlag und alle damit verbunden Variationen, bis hin zu akrobatischen Einlagen. Darüberhinaus lernen wir Techniken mit zwei Floggern.

Das Ziel des Workshops ist es, neue Techniken und Ideen umzusetzen, die dann später in der Praxis - und mit lebendigem Ziel - trainiert und verbessert werden können. Für den Workshop wird mindestens ein Flogger benötigt. Dabei ist es egal welche Bauform dieser hat. Empfehlenswert wäre aber ein Flogger mittlerer Größe mit festem Griff, da dieser einige Techniken erleichtert. Ein Partner ist nicht notwendig, kann aber gerne mitgenommen werden. Vorkenntnisse und Praxis sind keine Voraussetzung, denn der Workshop wird in Kleingruppen unterteilt, welche neue Techniken anhand ihrer Erfahrung und ihrem Fortschritt lernen.

Seminarleitung: Stoffl
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

Kosten: € 25,- pro Person (€ 20,- für Nichtmitglieder),  € 30,- pro Paar (€ 25,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Katheter Neu!

Das Setzen eines Katheter gehört zu den gängigeren Praktiken bei Klinikspielen. In diesem Seminar geht es darum zu lernen, einen Katheter beim Mann oder bei der Frau sicher und hygienisch zu legen und zu entfernen. Wer möchte, kann nach Theorie und Demonstration unter Aufsicht selbst probieren.

Inhalte/Ablauf:

Dies ist ein Seminar für Paare. Eine Teilnahme als Einzelperson ist leider nicht möglich (Nein, auch das Setzen bei sich selbst ist in diesem Seminar nicht möglich!).

Utensilien werden gestellt, mitzubringen sind Handtücher.

Da jedes Setzen eines Katheters an sich Risiken einer Infektion birgt, können die Seminarleiterin und die Veranstalterin keine Haftung übernehmen. Durchschnittliche Körperhygiene wird vorausgesetzt.

Seminar-Leitung: Nicki
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird bei Anmeldebestätigung bekanntgegeben

Kosten: € 21,- pro Paar (€ 25,- für Nichtmitglieder)*

Bitte beachtet!
Personen mit gesundheitlichen Problemen an Blase oder Prostata werden gebeten, dieses Seminar nicht als Passive(r) zu besuchen!

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Kinbaku for Women

Kinbaku doesn't start with the rope. It starts with a glance, a touch. It is a shiver turning into an earthquake” - Gorgone -

Dieser Workshop richtet sich an jene, die die japanische Form der erotischen Fesselung kennen lernen wollen. Den Teilnehmern werden die verwendeten Materialien, die Technik und der besondere Umgang mit dem Partner nahe gebracht und Grundkenntnisse der östlichen Fesselung vermittelt.

Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Herausforderungen gelegt, vor denen weibliche Fessler stehen können. Alle Geschlechterkombinationen sind willkommen!

Basis für diesen Kurs bilden die Techniken nach dem, in Österreich lebenden und wirkenden, Seilkünstler Vinciens (einer von vier Osada Ryu Instruktoren weltweit).

Kursinhalte:

Das Hauptaugenmerk liegt bei der sauberen und sicheren Durchführung der Fesselungen.

Während des Workshops ist Tauschen der Rollen NICHT gestattet. Das bedeutet: Eine Person fesselt, die andere wird Gefesselt.

Seile können kostenlos für die Dauer der Schulung ausgeborgt werden. Ansonsten können eigene Hanf- oder Juteseile mit 6mm Durchmesser und 7 bis 8m Länge verwendet werden. Für den Anfänger-Workshop werden 3 Seile benötigt.

Solltest du niemandenzum Fesseln haben, gibt es immer wieder Möglichkeiten, dass wir Verbindung zu fesselfreudigen Personen herstellen.

Vorkenntnisse: keine erforderlich

Kleidung: Sportbekleidung, wenn möglich

Seminarleitung: Kenyade
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

Kosten: € 35,- pro Paar (€ 40,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Latex und Vakuum

Latexwürfel und Vakuummatratze hautnah erleben

Luft ist unerläßlich zum Leben - man kann mit ihr aber auch herrlich spielen, ein Vakuum erzeugen oder Gegenstände mit Luft füllen. Viele waren schon als Kinder von Luftballons fasziniert und wollen mal in einen hineinschlüpfen - in diesem Seminar könnt ihr das.

Wir stellen je Paar mindestens ein Latex - Luftspielzeug zur Verfügung (Vakuumbett, Vakuumwürfel, aufblasbaren Latexsack) und zeigen Euch den Umgang damit. Genießt ungewöhnliche Anblicke und außergewöhnlichen Luftentzug!

Seminarleitung: Barbara
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben. Wien

Kosten:
€ 35,- pro Paar (1 Person probiert) (€ 40,- für Nichtmitglieder)
€ 70,- pro Paar (2 Personen probieren) (€ 75,- für Nichtmitglieder)*

Teilnahme nur für Paare in jeder Konstellation.

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Schmerzverarbeitung und Schmerztoleranz Neu!

Pain management and pain tolerance

Schmerz ist eine komplexe, subjektive Sinneswahrnehmung, die unangenehm bis unerträglich sein kann. Es ist ein lebensnotwendiges Warnsignal unseres Körpers. Gerade im Kontext BDSM kann Schmerz aber noch viel mehr als das sein. Er kann im gesamten Bereich von süßlich-prickelnd über brennend, stechend, beißend bis hin zu unerträglich-bestrafend erlebt werden. Jeder Mensch reagiert anders auf verschiedene Arten von Schmerz und auch die jeweilige Schmerztoleranz ist unterschiedlich. Man kann sie jedoch gezielt beeinflussen, wenn man das möchte.

In diesem Workshop behandeln wir Konzepte und Techniken zur Schmerzverarbeitung und Steigerung der Schmerztoleranz. Dadurch ergeben sich ganz neue Spielweisen, die von völlig veränderter Schmerz­wahrnehmung (Stichwort Orgasmus durch Schmerz) bis hin zu extremen Grenzspielen (Tunnelspiele) reichen können. Die Konzepte und Techniken werden sowohl von der Top- als auch von der Bottom-Seite aus behandelt. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Arten von Schmerz, deren Unterschiede in Dauer und Intensität und den Gerätschaften die man dazu verwenden kann (Klammern, Flogger, Gerte, Peitsche, Rohrstock, Nadeln, Strom etc.).

Der Workshop ist für Tops und Bottoms gleichermaßen geeignet und muss nicht zwingend als Paar besucht werden.

Auf einen spannenden Nachmittag freuen sich Stoffl und Jay.

Seminarleitung: Stoffl
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 15,- pro Person (€ 18,- für Nichtmitglieder),  € 22,- pro Paar (€ 26,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Shibari-Schnupperkurs Neu!

Shibari ist das japanische Wort für Binden.

Wir geben eine kurze Einführung in diese erotische Form des Fesselns. Ihr bekommt einen Überblick über die verwendeten Materialien und Techniken. Besonderes Augenmerk richten wir dabei auf den Umgang mit dem Partner.

Basis dafür bildet die Schule des in Japan lebenden Bakushi Osada Steve.

Willkommen ist jeder, ob mit oder ohne Partner.

Seile können kostenlos für die Dauer der Schulung zur Verfügung gestellt werden. Ansonsten können eigene Hanf- oder Juteseile mit 6mm Durchmesser und 7 bis 8m Länge verwendet werden.

Kleidung: Sportbekleidung, wenn möglich

Seminar-Leitung: Vinciens und Kenyade
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 2,- pro Paar (€ 4,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Mind Games

Spiel im Kopf

Mind Games werden Szenarien sein, bei denen dem Verstand nur lückenhafte Informationen zur Verfügung gestellt werden und das Unbewusste diese zu einem vollständigen Film ergänzt. Diese Halluzinationen können - je nach Suggestion oder Mindset der Mitspieler - angenehm, erotisch, oder (be)ängstigend sein.

Sparsames Spiel am Körper, wildes Spiel im Kopf. Frei nach A. Heller: „Die wahren Abenteuer sind im Kopf. Und sind sie nicht im Kopf, dann suche sie.“

Neben Vorstellung der Grundtechniken zu Suggestionen bleibt viel Zeit zum munteren Spiel, für alle die es selbst ausprobieren möchten.

Seminarleitung: Lir
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Kosten: € 12,- pro Person (€ 15,- für Nichtmitglieder),  € 20,- pro Paar (€ 24,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


LesBi*SM-Workshop „Überwältigung und Rough Body Play“

(für MTF & FTM, transgenders, women*, intersex persons, hermaphrodites, non-binary people & genderqueers.)

Lustvolle Überwältigungsphantasien gehören zu den verbreitetsten und ursprünglichsten erotischen Phantasien. Jedoch setzen nur wenige von uns Szenarien auch tatsächlich um, bei denen gespielter körperliche Widerstand von jemandem genussvoll „überwunden“ wird.

Rough Body Play ist eine körperlich sehr unmittelbare Art von BDSM – es stehen weniger Utensilien im Vordergrund als vielmehr der direkte physische Kontakt; wir können hier unsere eigene Kraft und „Power“ sowie die unseres Gegenübers intensiv erleben. Doch Rough Body Play hat auch eine starke psychische Komponente, die nicht selten sogar im Vordergrund steht. Es bezieht seine besondere Faszination aus einem ihm eigenen archaischen Feeling und einer „gewalttätigen“ Symbolik.

Sheila vermittelt in diesem Seminar das grundlegende Know-How für Überwältigungsspiele und Rough Body Play; Sicherheit und Einvernehmlichkeit wird dabei natürlich ein wichtiger Aspekt sein.

Themen sind unter anderem:
Einsatz von Körpersprache und Mimik, Formen des Widerstands, kräftiges bis schmerzhaftes Halten und Packen, kontrollierter Einsatz der Faust, Personen auf ungefährliche Weise zu Boden bringen, Tretspiele, Verwendung von („stilistisch“ passenden) Utensilien.

Für wen ist dieser Workshop?
Der Workshop richtet sich sowohl an erfahrene BDSM-Player*innen, die sich für körperbetontes Spiel interessieren, als auch an diejenigen, die einen ersten Zugang zu BDSM suchen (dass mehr die Körper und Empfindungen im Vordergrund stehen als Equipment kann hier hilfreich sein). Und er wendet sich an alle, die ganz abgesehen davon einfach Spaß an dieser Art von Spiel haben.

Organisatorisches:

Termin:
Einlaß: 14:45-15:00 Uhr (Beginn pünktlich!)
Dauer: 4 Stunden
Ort: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben
Beschränkte Personenanzahl: 10
Workshopsprache: Deutsch
Workshopleitung: Sheila

Kosten: € 10,- pro Person

Zurück zur Übersicht


LesBi*SM Singletail-Workshop

(für MTF & FTM, transgenders, women, intersex persons, hermaphrodites & genderqueers)

Inhalt:
Kurze Einführung:

Hauptteil:

Der Workshop ist für Einzelpersonen gedacht, ein*e passive*r Partner*in ist nicht erforderlich.
Als Schutzkleidung wird Folgendes empfohlen: Hut mit breiter Krempe, Oberteil mit langen Ärmeln. Schutzbrillen werden von Libertine Wien zur Verfügung gestellt. Wenn du bereits eine Singletail besitzt und diese nicht länger als 5 Fuß/152 cm ist, bring sie bitte unbedingt mit! Es ist uns nicht möglich für alle 10 teilnehmenden Personen Singletails zur Verfügung zu stellen. Wir werden jedoch zumindest ein paar Singletails zum Üben bereithalten.

Ziel des Workshops ist es, gemeinsam in entspannter Atmosphäre zu lernen (und nicht etwa darum anderen zu imponieren).
Bitte komm pünktlich, sonst startet der Workshop ohne dich und die Türe bleibt zu. Straßenschuhe bleiben aus Hygienegründen im Eingangsbereich stehen. Bitte hilf nach dem Workshop beim Aufräumen mit und bezahle eventuell konsumierte Getränke verlässlich und selbstständig.

Es handelt sich nicht um einen Workshop zum Thema Whip Cracking aka Peitschenknallen. Der ein oder andere Knall wird jedoch unvermeidlich stattfinden. Aus diesem Grund raten wir Personen, die sich bei schussähnlichen Geräuschen unwohl fühlen, vom Besuch des Workshops ab.

Da der Workshop auf 10 Personen beschränkt ist, melde dich bitte nur an, wenn du sicher bist, dass du auch kommen kannst!

Nächster Termin:

Ort: Schwelle 7, Wien.
Beginn pünktlich um 13h!
Workshopsprache: Englisch (mit deutscher Flüsterübersetzung nach Bedarf)
Workshopleitung: Patrik (als „Queer Ally“)
Kosten: € 3,- pro Person (€ 3,- für Nichtmitglieder)*

Zurück zur Übersicht


Spanking Grundlagen (vormals Spanking für Anfänger)

Das Schlagen mit den Händen ist nicht nur für Viele der Einstieg in ein SM-Spiel, sondern auch eine der intimsten Möglichkeiten mit dem Partner zu spielen.

Sven wird uns diverse Schlagtechniken, sowie grundsätzliches zur Anatomie vorstellen. Wie schlage ich? Wo stehe ich? Wo schlage ich besser nicht hin und wo ist es ganz besonders toll?

Wie immer gilt: Wer üben will, muss sich seinen Übungspartner bitte selbst mitbringen.

Seminarleitung: Sven
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 12,- pro Person (€ 15,- für Nichtmitglieder),  € 20,- pro Paar (€ 24,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Spiel mit Nadeln und Hygiene

Spiele, die unter die Haut gehen. Die Haut bietet Schutz und ist gleichzeitig die größte erogene Zone des Menschen. In diesem Workshop werden die Grundlagen zum Spiel mit Nadeln vermittelt.

Inhalt des Workshops:

Wer sich einen willigen Partner mitbringt, hat nach dem Workshop Gelegenheit, das Gelernte gleich auszuprobieren. Material wird gegen einen Unkostenbeitrag bereitgestellt.

Seminarleitung: Doris und Sven
Dauer: 1 Abend (ca. 3 Stunden)

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien, Beginnzeit: 20:00

Kosten: € 1,- pro Person (€ 2,- für Nichtmitglieder)*

Bitte beachtet!
Wer Angst vor Blut hat, sollte diesen Workshop nicht besuchen!

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) oder per Email.

Zurück zur Übersicht


Sprengbondage Neu!

The Magic of Just Pulling the Rope.

Suddenly... there was no rope there, where it used to be... (frei nach „Yesterday“, Paul McCartney, 1965)

Es kann faszinierend sein, wenn sich eine ganze kunstvolle Verschnürung plötzlich wie von Zauberhand auflöst...

In diesem Seminar lernen wir einfache alltagstaugliche Seiltechniken kennen, mit denen ganze Bondage-Inszenierungen und Seilapplikationen blitzartig aufgelöst werden können. Neben den Möglichkeiten in Performances, dem Überraschungseffekt und dem Gefühl von Zauberei ersparen Sprengbondage-Techniken auch das mühsame Aufknoten und schaffen einen sicheren Schnellausstieg aus einer Bondage-Szene.

Das Seminar richtet sich Menschen, die bereits Erfahrung im Umgang mit Seilen haben. Im Zweifelsfall fragt einfach.

Seminarleitung: Ropert
Dauer: 1 Tag
Nur für Fortgeschrittene!

Nächster Termin:  Sa., 29.12.2012

Anmeldung paarweise oder in Kleingruppen.

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte und Anmeldung gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen), per Email.

Zurück zur Übersicht


Stimulation

Man kann Stimulation als den banalen Versuch beschreiben, durch diverse Techniken und Berührungen sich oder sein Gegenüber zu einem bestimmten Ziel zu bringen. Dieses Ziel dreht sich meist um einen sexuellen oder stimulativen Höhepunkt. Was wäre aber, wenn der Weg dorthin das Ziel an sich ist und das Ziel selbst damit obsolet wird. Was wäre, wenn eine einzige Berührung ausreicht um unser Ziel zu erreichen? Was wäre, wenn auch die Berührung selbst nicht mehr notwendig ist?

Was wäre, wenn ... finden wir es heraus!

In diesem Workshop wollen wir unterschiedliche und andersartige Wege und Formen der Stimulation erkunden, als Ergänzung zu den ohnehin bekannten Techniken wie zB dem Berühren klassischer erogener Zonen. Von Druckpunkten, Druckpunktstimulation, Schmerzpunkten, Blicken, Energiebahnen, Festhalten, Streicheln, Worten, Atem, etc. ... bis hin zur richtigen Stimmung. Das Ziel liegt in der Kombination der einzelnen Stimulationswege und dem Setzen von Triggern um weitere Möglichkeiten mit der gewünschten Wahrnehmung zu kombinieren. Der Workshop folgt einem sehr groben Konzept und lebt letztendlich von der Veranlagung sowie der Persönlichkeit der Teilnehmer. Alles ist erlaubt und nichts verboten.

Eine paarweise Anmeldung wird empfohlen, da die Übungen zum Teil sehr nahe gehen.

Seminarleitung: Stoffl
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlerg. 9, 1060 Wien

Kosten: € 15,- pro Person (€ 18,- für Nichtmitglieder),  € 22,- pro Paar (€ 26,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Was das Zeug hält

Eine sinnliche Wanderung entlang der Triggerpunkte unseres Körpers

Was kann man einem Körper beim Spielen eigentlich zumuten? Abhängig von individueller Sensibilität vertragen verschiedene Körpergewebe sehr unterschiedliche hohe Belastungen.

Inhalt:

Wir arbeiten an der Haut und entledigen uns zumindest teilweise unserer Kleidung.

Seminarleitung: Lir
Dauer: 1 Abend

Nächster Termin:

Ort: SMart Café, Köstlergasse 9, 1060 Wien.

Kosten: € 12,- pro Person (€ 15,- für Nichtmitglieder),  € 20,- pro Paar (€ 24,- für Nichtmitglieder)*

Anmeldung erforderlich. Weitere Auskünfte gerne persönlich (bei diversen LIBERTINE-Veranstaltungen) und per Email.

Zurück zur Übersicht


Weitere Seminare geplant. Änderungen vorbehalten.
 

  Home Page
with Frames
Fehler gefunden?
Bitte Mitteilung an
webmaster@libertine.at
Translate
Letztes Update:
Oktober 2017
Blue Ribbon